+

WOHNUNGSBAU

Bezahlbares Wohnen

Altona weiter vorn
Danke für Ihr Vertrauen!

Gabi Dobusch

Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft

Musikstadt Hamburg

Hamburg wird Musikstadt - an diesem Konzept halten wir fest! Dazu gehören viele Facetten, nicht nur die Elphilharmonie, sondern auch die Clubszene, Jazz, die Fabrik, das Reeperbahnfestival und vieles mehr.

Neues Depot

Das neue Depot der Staatsoper

Depot Staatsoper

Und noch eine Depoteröffnung! Nach dem Depot für die Stiftung Historische Museen Hamburg hat nun auch die Staatsoper endlich ihr neues Depot - gut zu erreichen, technisch auf hohem Niveau, architektonisch gelungen. Eine Bereicherung für Rothenburgsort.

Hamburger Symphoniker

Die Symphoniker sind in die Schlagzeilen geraten - allerdings dieses Mal nicht aufgrund ihres künstlerischen Engagements. Der federführende Haushaltsausschuss sowie der Kulturausschuss werden nun über die Mitteilung der Kulturbehörde (Drs. 9097) - Nachbewilligung von Haushaltsmitteln in Höhe von 1.700.000 Euro beim Titel 03.3.3920.686.12 „Zuschuss an die Hamburger Symphoniker e.V.“ zur Entschuldung und Zukunftssicherung des Orchesters" - beraten. Wie in der Senatsdrucksache nachzulesen ist, hatte das Orchester eine wahre Pechsträhne. Allerdings gilt es auch sicherzustellen, dass eine solche Situation zukünftig gar nicht erst wieder entstehen kann.
Hafenbahnhof

Hafenbahnhof

Jazz

Jazz gehört unbedingt zum Profil einer zukünftigen Musikstadt Hamburg. Diese Musiksparte macht aktuell zwar nur einen Anteil von 1,4 Prozent des Gesamtumsatzes des bundesdeutschen Phonomarktes aus, ist aber von herausragender Bedeutung für die Musikszene insgesamt. Jazzmusik ist in erster Linie Livemusik und stellt für Musikerinnen und Musiker, die oftmals zwischen verschiedenen Musikstilen "wandern", ein unverzichtbares Experimentierfeld und die Keimzelle für innovative Entwicklungen in ihrem Gesamtschaffen dar.
Die SPD-Fraktion hatte aufgrund des großen Handlungsbedarfs in diesem Bereich bereits in der letzten Legislaturperiode zugesagt, die Situation der Jazzmusik in Hamburg erneut zu thematisieren, um konkrete Maßnahmen zur Verbesserung zu entwickeln. In einem ersten Schritt stehen nun folgende Punkte im Mittelpunkt:
a) Die Bewerbung Hamburgs für den ECHO Jazz für die nächsten drei Jahre
b) Die Stärkung des Jazzbüros e.V., als der Anlaufstelle für die Jazzszene
c) Maßnahmen zur Unterstützung von Jazzprogrammschienen, Jazz-Abenden bzw. Konzertreihen insbesondere in Subkulturkontexten (Hafenbahnhof, Bar 227 u.a.m.)
d) Stärkere Einbindung der Möglichkeiten der neu gegründeten Kreativ Gesellschaft in die Bedürfnisse der Jazzszene.
e) Sicherung der Förderung der Jazzfestivals:
f) Maßnahmen zur Sicherung der Ausbildungssituation Hamburg.
(Siehe auch Antrag Jazz.)

Clubszene soll weiter gestärkt werden

Bereits im Juni haben wir einen Antrag eingebracht, der den Hamburger Musik-Clubs größere Planungssicherhheit gewähren soll und weitere Sanierungsarbeiten sowie Lärmschutzmaßnahmen für die Clubs ins Auge fasst.

Hamburg verfügt über 120 Musikspielstätten; dort finden jährlich 20 000 Musikveranstaltungen statt, 4 Millionen Club-BesucherInnen profitierten von der musikalischen Vielfalt. Zum Zweck der weiteren Förderung der Clubszene gibt es den Live Concert Account. Dieser wurde in den Jahren 2016 und 2017 um 50 000 bzw. 100 000 Euro aufgestockt, in diesem Jahr sollen nochmals 250 000 Euro bereit gestellt werden. Der Antrag sieht nun vor, die aktuelle Förderungssumme im zukünftigen Haushalt abzusichern. Zudem soll geprüft werden, ob Kofinanzierungsmittel aus bestehenden Lärmschutzprogrammen für Musik-Clubs eingeworben werden können.

Frauenmusikzentrum

Siehe Kultur in Altona

Fabrik

Siehe Kultur in Altona

Reeperbahnfestival

Reeperbahnfestival
Reeperbahfestival - Grünspan
Reeperbahnfestival - Aufbau

Hamburg als europäische Musikmetropole stärken!

Drs. 20/4981), Antrag vom 15.08.2012: Hamburg ist ein zentraler Musikstandort in Deutschland, der auch international durchaus wahrgenommen wird. Das große künstlerische Potenzial einer breit gefächerten Musikszene sowie leistungsstarke Akteure in allen Bereichen der Musikwirtschaft machen Hamburg zu einer wichtigen Musikmetropole in Europa. Diese Position gilt es weiter zu stärken und auszubauen.


DATENSCHUTZ