+

INTEGRATION

Teilhabe und Sebstbestimmung

Altona weiter vorn
Danke für Ihr Vertrauen!

Gabi Dobusch

Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft

100 Jahre Revolution

Pressemeldung 22. November 2018

Frauenwahlrecht - Selbstbestimmung - Arbeiterwohlfahrt Altona im Fokus damals und heute

Straßenschild Ottensen

Das Jubiläum des Frauenwahlrechts nimmt Gabi Dobusch am Donnerstag, den 29. November, um 19:30 Uhr in der Alten Druckerei Ottensen (Bahrenfelder Straße 73 D), zum Anlass, zurück zu schauen auf die Situation in Altona vor 100 Jahren und zu diskutieren, wo wir heute stehen. Ihre Podiumsgäste dabei werden sein:

- Cornelia Prüfer-Storcks (Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz)

- Jutta Blankau (Senatorin a.D. und Präsidiumsvorsitzende der AWO Hamburg)

- Prof.Dr. Anja Dauschek (Direktorin des Altonaer Museums)

Vor 100 Jahren konnten Frauen erstmals in Deutschland wählen und erstmals zogen Frauen in die deutschen Parlamente ein! Aus Altona die Sozialdemokratinnen Alma Wartenberg und Louise Schroeder. Beide hatten die Frauenbewegung vor Ort mit aufgebaut und kämpften als Abgeordnete für eine gerechte und soziale Politik. So gehörte Louise Schroeder zu den Mitbegründerinnen der Arbeiterwohlfahrt vor 99 Jahren.

Sie traten als Politikerinnen vehement für Gleichberechtigung und Emsnzipation; sexuelle Aufklärung und Geburtenkontrolle und Mutterschutz ein.Diese Themen sind sowohl auf kommunaler als auch auf Landesebene weiterhin präsent - ganz gleich, ob es um den Wohlfahrtsstaat, den Bedingungen in der Pflege und Arbeitswelt oder um die aktuelle Auseinandersetzung zu §219 a geht.

Dokument herunterladen: Elbgespräch100Jahre Revolution

  Pressemeldungen



DATENSCHUTZ