+

INTEGRATION

Teilhabe und Sebstbestimmung

Altona weiter vorn
Danke für Ihr Vertrauen!

Gabi Dobusch

Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft

Forschungscampus Bahrenfeld stärken – Besucherzentrum weiter voranbringen

Pressemeldung 22. November 2017

DESY CFEL

Zur heutigen Bürgerschaft bringen die Fraktionen von SPD und Grünen einen Antrag ein, mit dem das Wachstum des Forschungscampus Bahrenfeld weiter vorangetrieben wird (siehe Anlage). Dies gilt insbesondere für das geplante Besucherzentrum. In Zukunft sollen deutlich mehr Hamburger Schülerinnen und Schüler verschiedener Alters- und Klassenstufen das DESY besuchen als bislang.

Dazu Gabriele Dobusch, Mitglied im Wissenschaftsausschuss der Bürgerschaft und SPD-Wahlkreisabgeordnete für Altona: "Mit DESY und dem XFEL-Röntgenlaser haben wir am Forschungscampus Bahrenfeld Spitzenforschung etabliert, die weltweit die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Hier wird naturwissenschaftliche Grundlagenforschung betrieben, die prägend für die Zukunft ist. Gerade deswegen ist es wichtig, dass sich Schülerinnen und Schüler mit diesen Projekten vertraut machen, indem sie beispielsweise in Schülerlaboren selbst zu kleinen Forscherinnen und Forschern werden. Es geht dabei nicht nur darum, sie für einen Beruf in diesem Umfeld zu begeistern. Mit solchen Lernmöglichkeiten bereiten wir die jungen Menschen auch darauf vor, die Welt von morgen zu verstehen. Zusätzlich ist die Weiterentwicklung des Besucherzentrums eine Stadtentwicklungsmaßnahme. Der Stadtteil wird dadurch bereichert und stärkt zugleich die Akzeptanz des Forschungscampus vor Ort."

Dazu René Gögge, wissenschaftspolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion: "Wir sind stolz darauf, eine der wichtigsten naturwissenschaftlichen Forschungsstätten Deutschlands in unserer Stadt zu haben! Das künftig entstehende Besucherzentrum wird nun das Sahnehäubchen. Es soll nicht nur ein Ort der Wissenschaft sein, sondern vor allem einer der Begegnung und des Gesprächs. Innovationskraft und Forschung haben in einer Stadt, die ihren Wohlstand nicht allein aus dem Hafen gewinnen kann, herausragende Bedeutung. Dafür werben wir nicht nur immer wieder – sondern wir handeln entsprechend."

Claas Ricker Pressesprecher

SPD-Bürgerschaftsfraktion Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg Telefon: (040) 4 28 31 - 1386 Mobil: (0160) 90 65 14 35 pressestelle@spd-fraktion.hamburg.de http://www.spd-fraktion-hamburg.de

  Pressemeldungen

Twitter