+

KREATIVWIRTSCHAFT

Neue Arbeitsplätze

Altona weiter vorn
Danke für Ihr Vertrauen!

Gabi Dobusch

Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft

Kultur und Politik in Altona unter Schwarz-Grün

Rettet das Altonaer Museum!

Das Altonaer Museum muss bleiben - so lautet das Motto der Bürgerinitiative zur Rettung des Museums und so lautet auch mein Motto. Von Beginn an habe ich mich für das Museum eingesetzt, denn sowohl der erste Sparbeschluss als auch das Ergebnis des sogenannten Kulturgipfels mit Ahlhaus waren der blanke Hohn. Weder der schwarz-grüne noch der aktuell rein schwarze Senat hat die Summe der Kürzungen zurückgenommen - diese wurden nur zeitlich gestreckt. Die Proteste haben also einen Teilerfolg erzieht, nach der Wahl muss man weitersehen! In der Zwischenzeit wird an dem Konzept des Altonaer Museums und auch der Stiftung Historische Museen insgesamt gearbeitet. Ich freue mich sehr, am Runden Tisch zum Altonaer Museum mitwirken zu können.
Das Podium beim wahren Kulturgipfel

Das Podium beim wahren Kulturgipfel

Zur Vorgeschichte:

In der Museumsstraße sollte bundesweit zum ersten Mal ein Museum dieser Größenordnung geschlossen werden. Dabei wissen alle klugen Leute, die bis drei zählen können, dass das angebliche Sparpotenzial von 3,5 Millionen eine reine Luftnummer war! Planlos, ziellos, unsensibel – ohne Sinn und Verstand – so ging der schwarz-grüne Senat vor.
So leichtfertig geht man doch nicht mit unserer Geschichte um, mit unserem kulturellen Erbe – dem, was hier identitätsstiftend ist, was uns allen gehört!

Juni 2010 - das Aus für die Fabrik?

Die FABRIK war gefährdet! Sei es, weil die Elbphilharmonie ihre Schatten voraufwarf, sei es, weil in der Kulturbehörde niemand mehr etwas von Kultur für alle wissen will - plötzlich war ein Konzept gefährdet, das weit über die Stadtgrenzen hinaus Furore gemacht hat (s. gemeinsame Pressemitteilung mit Olaf Scholz sowie den Initiativantrag des Distrikts Ottensen zum Landesparteitag der SPD im Juni 2010)).
Es galt, die Fabrik als Kultur- und Kommunikationszentrum zu erhalten, denn sie ist nicht nur fester Bestandteil der europäischen Musikszene, mit Jazz-, aber auch Rock-, Weltmusik-, Punk- und Ska-Konzerten, sondern auch ein Ort für Theater, Kabarett, Lesungen und (gesellschafts-)politische Veranstaltungen. Die Fabrik hat sich auch über Jahre hinweg durch nachhaltige Kinder- und Jugendarbeit sowie Werkstattarbeit ausgezeichnet und so für Kulturbegeisterte von morgen stark gemacht. Bis auf Weiteres scheint das nun gelungen. Die Kulturbehörde hat eingelenkt!
Probe für das Kindertheater in der Fabrik

Probe für das Kindertheater in der Fabrik

Der wahre Kulturgipfel: Olaf Scholz und Gabi Dobusch
BI auf der Bühne der Fabrik - mit dabei: Gabi DobuschDer 'wahre' Kulturgipel in der Fabrik
Meine Rede von der Kundgebung vor dem Museum können Sie sich, wenn Sie mörgen, hier auf YouTube ansehen. Meine Rede aus der Bürgerschaft können Sie hier nachlesen. Weitere Infos hier unter Pressemeldungen und über die Seiten des Museums.
Demo gegen die Schließung
Demo gegen die Schließung
Demo gegen die SchließungProtestaktion vor dem Altonaer Museum: Die Schließung kommt den Senat teurer als der Erhalt!

Veranstaltung: 4. Januar

Kodrobs, 19:30 Uhr.
Diskussion mit Christel Oldenburg (kulturpolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion), Gabi Dobusch (Abgeordnete der Bürgerschaft aus Altona), Gert Hinnerk Behlmer, Stiftungsrat Historische Museen Hamburg, Staatsrat a.D.

Unterschriftenliste

Hier können Sie sich die Unterschriftenliste für das Museum Altona herunterladen und weiterverteilen.

Unterschriftenliste M...

Twitter